Fafnir News

NEU: VISY-Output 4
VISY-Output 4 verbindet die hochgenaue Tankinhaltmessung VISY-X mit externen Sicherheitseinrichtungen oder Alarmindikatoren. Von der Tankinhaltmessung VISY-X festgestellte Alarme können den einzelnen Relais frei zugeordnet werden. Durch den Aufbau mit einem eigenen Gehäuse kann VISY-Output 4 dort moniert werden, wo es gebraucht wird. Zur Anbindung an die Tankinhaltmessung VISY-X muss nur eine kostengünstige 2-Drahtleitung verlegt werden.
CONDURIX von FAFNIR
Der neu entwickelte Sensor CONDURIX aus dem Hause FAFNIR liefert Informationen über Flüssigkeitsfüllstände von Tanks. Als kontinuierliche Füllstand- oder Trennschichtmessung schafft CONDURIX Qualitätssicherung und Sicherheit im Prozess.
NEU: VISY-Monitor
Die Software VISY-Monitor bietet u.a. folgende Features: die Darstellung aller relevanten Tankdaten, die Möglichkeit der automatischen Kalibration von Tanks, eine optimale Schwundmengenkontrolle und die Aufzeichnung von Historiendaten.
FAFNIR Grenzwertgeber
Die FAFNIR Grenzwertgeber Typ 83 UV, Typ 84 UVT, Typ 81-D Exdürfen ab sofort als Teil einer Abfüllsicherung auch in Tanks zur Lagerung von Ottokraftstoffen mit Ethanolbeimischungen bis E85 eingesetzt werden. Den Nachtrag der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung des TÜV finden Sie unter Support/Zulassungen.
UM-X von FAFNIR
Die Hamburger FAFNIR GmbH hat mit der Messauswertung UM-X ein Produkt entwickelt, das beides kann: Flüssigkeitsfüllstände kontinuierlich anzeigen und gleichzeitig vor Überfüllung schützen. FAFNIR reagiert damit auf die gestiegene Nachfrage nach einem „stand alone“-Messgerät für Prozess- und Lagertanks. Die FAFNIR GmbH entwickelt und produziert in Hamburg seit mehr als 40 Jahren Abfüllsicherungen, Überfüllsicherungen, Grenzsignalsteuerungen und kontinuierliche Füllstandmessungen für Flüssigkeiten aller Art. Die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Kunden ist dabei ein...
Doppelt hält besser
Das Alarmsystem für Leichtflüssigkeitsabscheider SEPARIX aus dem Hause FAFNIR warnt Betreiber von Abscheideranlagen doppelt: einmal vor dem Erreichen der maximalen Schichtdicke und noch einmal vor dem gefährlichem Aufstauen des Flüssigkeitspegels im Abscheider.