TUHH-Student ist Träger des FAFNIR-Preises

Christian Deselaers ist Träger des FAFNIR-Preises 2012 geworden. Der 24-jährige Diplomingenieur der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) erhielt die mit 1500 Euro dotierte Auszeichnung am Freitag, den 16. März 2012. Der Preis wird von Herrn Dr. Wolfgang Schrittenlacher, dem Mitarbeiter der FAFNIR GmbH, im Beisein von Professor Dr. Arne Jacob, Dekan der Elektrotechnik, Informationstechnik und Mathematik der TUHH, im Rahmen einer Feierstunde überreicht.

Der gebürtige Hamburger Christian Deselaers entwickelte in seiner Studienarbeit ein neuartiges Pulsoximeter zur simultanen Messung sowohl der Sauerstoffkonzentration als auch der Pulsfrequenz von Patienten. Die Studienarbeit wurde am Institut für Mikrosystemtechnik unter Betreuung von Prof. Dr.-Ing. habil. Jörg Müller sowie dem Diplomingenieur Klaus Dembowski erstellt.

Pulsoximeter sind zur nichtinvasiven Überwachung der wichtigsten Parameter – wie der Herz-Kreislauf-Funktion und der Sauerstoffsättigung im Blut – seit vielen Jahren im mobilen und klinischen Einsatz. Besonders in der Rehabilitationsphase sind energiesparsame Messsysteme, die extrem geringe Leistung verbrauchen, wichtig. Dieser Anspruch erfordert in vielen Teilbereichen der Messelektronik und besonders bei der Softeware für die Auswertung eine grundsätzlich andere Herangehensweise. Mit dem in 2008 initiierten Preis für hervorragende Abschlussarbeiten im Bereich der Sensortechnik möchte Fafnir talentierten Ingenieurnachwuchs an der TUHH fördern und auf den für beide Seiten, Wissenschaft und Wirtschaft, hohen Stellenwert einer intensiven Zusammenarbeit hinweisen.

FAFNIR Preis TUHH